Struktur

Der Aufbau von Raiffeisen OÖ

Raiffeisen OÖ ist dreistufig aufgebaut:

  1. Selbstständige und lokal tätige Raiffeisenbanken bilden die erste Stufe.
  2. Die acht Landeszentralen bilden die zweite Stufe. Die Raiffeisenbanken eines Bundeslandes sind die Eigentümer ihrer jeweiligen Landeszentrale.
  3. Die Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) ist das Spitzeninstitut mit zentralen Serviceaufgaben und bildet somit die dritte Stufe.

 

Die drei Stufen arbeiten nach dem Subsidiaritätsprinzip zusammen:

Struktur der Raiffeisenbankengruppe

 

Die drei einzelnen Stufen sprechen jeweils andere Zielgruppen an:

  • Die Kunden der lokalen Raiffeisenbanken sind Privatpersonen, Freiberufler und KMU.
  • Die Landesbanken sprechen das mittlere Wirtschaftssegment (KMU), aber auch Großkunden an.
  • Die RZB fungiert als Drehscheibe zwischen Raiffeisen Österreich und der Raiffeisen Bank International (RBI) mit dem größten CEE-Netzwerk einer heimischen Bank. Die RBI ist in Österreich auf das Kommerzbank- und Investment Banking-Geschäft spezialisiert, betreut die Top-1.000-Unternehmen des Landes und versteht sich als die Corporate Finance-Bank für diese Kundengruppe und als ein führender Anbieter bei Exportfinanzierungen.